Digitalisierung im Unternehmen - Vorteile & Einstiege

Digitalisierung im Unternehmen - Vorteile & Einstiege
bloopark systems GmbH & Co. KG , Freddy Czaja

Der Begriff Digitalisierung hat mehrere Bedeutungen. Zum einen bezeichnet er den Vorgang des umwandeln von analogen Informationen in digitale Formate, um sie zu verarbeiten und zu speichern. Zum anderen steht Digitalisierung für die digitale Transformation der Gesellschaft und vor allem der Wirtschaft. Vorangetrieben wird das Ganze durch Faktoren wie globales Wirtschaften, Kosten- & Wettbewerbsdruck, neue Geschäftsmodelle, verbesserte Softwares & Hardwares, höhere Kundenerwartungen und vor allem davon, dass konkurrierende Unternehmen digital aufrüsten.  

Unternehmen die zukünftig wettbewerbsfähig bleiben möchten, können es sich daher nicht leisten hier untätig zu sein. In vielen Branchen ist gerade der Digitalisierungsgrad entscheidend, ob ein Unternehmen zukunftsfähig ist oder auf der Strecke bleibt. Beispiele wie JobRad oder Dominos zeigen, dass Digitalisierung eine Chance für Unternehmen ist, auch zukünftig erfolgreich zu sein oder sogar Marktführer zu werden. 

Vorteile Digitalisierung

  • Genaue Abbildung und Steuerung des Unternehmens (in Echtzeit & Global)

  • Weltweites vernetztes Arbeiten 

  • Vereinfachung & Optimierung von Prozessen

  • Schnellere Arbeitsprozesse 

  • Verbesserung des Kundenservices

  • Neue digitale Geschäftsmodelle möglich

  • Einsparung von Ressourcen (Geld, Personal, Zeit, Rohstoffe, Material..)

  • Mehr- und genauere Daten 

  • Erschließung neuer Geschäftsgebiete (z.B. Länder)

  • Kürzere Reaktionszeiten

  • Effektiveres Marketing

Wo können Unternehmen bei der Digitalisierung ansetzen? 

Die Einführung eines ERPs ist der wahrscheinlich wichtigste Schritt innerhalb der Digitalisierung eines Unternehmens. Hier ist es das Ziel, alle Unternehmensbereiche im ERP zu verwalten und die Daten vernetzt zu nutzen. Der nächste Schritt ist es, alle anfallenden Informationen möglichst automatisch & halbautomatisch ins ERP zu integrieren; beispielsweise durch automatisches Digitalisieren von Dokumenten (DMS) oder das automatische integrieren & dokumentieren von E-Mails und Anrufen im CRM. Schon durch die scheinbar einfache Nutzung von Barcodes in Verbindung mit einem modernen ERP entsteht eine lange Kette an Vorteilen: schnelles Arbeiten in der Logistik, Echtzeitänderungen des Bestands, Vermeidung von Überverkäufen oder das automatische Auslösen von Bestellungen im Einkauf. 

Idealerweise ist das ERP die Zentrale im Unternehmen (und die Zentrale der Digitalisierung). Kann das ERP spezielle Unternehmensprozesse nicht abbilden, dann muss eine separate Software übernehmen. Unzählige Anbieter von Softwares, Apps & Hardwares haben hier viele Lösungen parat, die Prozesse verbessern. 

Dennoch entscheiden sich viele mittelständische- und große Unternehmen, eigene digitale Lösungen zu entwickeln. Das nicht nur weil Unternehmensprozesse einzigartig sind, sondern, um unabhängig zu sein, jederzeit bei sich verändernden Prozessen flexibel reagieren zu können und auch, um Know-how im Unternehmen zu behalten und der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Einfache Digitalisierungsansätze

Der Einstieg in die Digitalisierung kann auf vielfältige Weise geschehen. Möchten Sie zum Beispiel Ihren Vertrieb verbessern, dann sollten Sie sich eine moderne CRM-Software zulegen. Hier verlieren Sie ganz sicher nicht mehr die Kontrolle über bestehende Kontakte oder potentielle Kunden. Haben Sie Schwierigkeiten im Projektmanagement, dann sollten Sie vielleicht eine Projektmanagement-Software zulegen. Aber auch die eigene Website kann der Einstieg in die Digitalisierung sein. Hier noch ein paar weitere Beispiele.

  • CRM im Vertrieb

  • Projektmanagement-Software

  • Helpdesk im Service 

  • Verwaltung der Mitarbeiter (z.b. Urlaub & Zeiterfassung)

  • Kommunikation (E-Mail, Nachrichten, Telefonie & Video, Internes Wiki)

  • Webseiten, Onlineshops & Point of Sale 

Fazit

Fast jedes Unternehmen kann von einer Digitalisierung profitieren. Wichtig ist, dass Lösungen zum Einsatz kommen, die nicht nur kurzfristigen Nutzen bringen, sonder langfristig ausgerichtet sind. Ein ERP ist dabei für größere Unternehmen die Kernsoftware, um die sich spezielle Softwarelösungen mit Schnittstellen gesellen. Für einen kleinen Handwerksbetrieb kann Digitalisierung bedeuten, dass eine Website, ein CRM oder eine Planungssoftware zum Einsatz kommt. Digitalisierung ist kein Trend, sondern ein wichtiger Schritt der unternehmerische Zukunft.

Digitalisierung im Unternehmen - Vorteile & Einstiege
bloopark systems GmbH & Co. KG , Freddy Czaja 4 November, 2021
Vorteile ERP Standard vs. Customizing
Kleine Hilfestellung bei der Einführung eines neuen ERPs