DHL, UPS, FEDEX & ODOO - Fünf Möglichkeiten wie Sie Transportdienstleister in Ihr Odoo integrieren können

Die Integration von Transportdienstleister in Odoo - leicht gemacht.

bloopark systems GmbH & Co. KG , Javier Ruiz duran
Die Belieferung von Kunden ist ein Muss für jeden modernen Einzelhändler, der in der heutigen Wirtschaft erfolgreich sein will. Mit der ständig steigenden Aktivität im Online-Shopping ist es eine Selbstverständlichkeit geworden, Tools zur Verwaltung der Transportlogistik zu haben. 

Odoo ist ein großartiges Tool, das kleinen, mittleren und großen Unternehmen hilft, ihre Geschäftsabläufe zu automatisieren. Es bietet eine großartige Suite von Anwendungen, die die häufigsten Prozesse, einschließlich Lieferungen, in jedem modernen Unternehmen abdecken und automatisieren. 

Erfahren Sie hier wie Sie den Transportdienstleister Ihres Vertrauens in Ihr Odoo ERP einfügen.

Odoo • Bild und Text

Fünf verschiedene Möglichkeiten Transportdienstleister in Ihr Odoo zu integrieren


Das Ziel dieses Beitrags ist es, die verschiedenen Optionen zu demonstrieren, welche man als Unternehmen in Odoo hat, um Lieferungen zu verwalten. Wir helfen Ihnen so die für Ihr Unternehmen am besten geeignete Variante auszusuchen. 

Unter Transportdienstleistern wird in diesem Beitrag folgende Dienstleistungen zusammengefasst: Paket-/Brief-/Expressdienste, Logistikunternehmen und Kurierdienste. 

Zusammengefasst sind folgende Varianten möglich: 

1) Standard Liefermodul in Odoo: Möglichkeit den Lieferpreis selbst festzusetzen, jedoch muss die Kommunikation mit den Transportdienstleistern selbst abgewickelt werden. Abhilf schafft hier eine Verbindung zu den Transportunternehmen durch eine Odoo API

2) Odoo Enterprise Lieferungsmodul: Sofort anwendbar, jedoch nur für bestimmte Transportdienstleister verfügbar (DHL, UPS, FedEx)

3) EasyPost Connector: Dienste von EasyPost werden in das Odoo ERP integriert. So steht eine Vielzahl an Transportdienstleistern direkt zur Verfügung.


4) Module von Drittanbietern im Odoo-App-Store: Verbdindung von spezifischen Transportdienstleistern

5) Entwicklung eigener Module zur Verbindung mit einem präferierten Transportdienstleister
 

Odoo • Bild und Text

Wie finde ich den richtigen odoo partner?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail Adresse und erhalten Sie dieses Whitepaper. 

AbonnierenDanke
Danke für Ihre Anmeldung!

1) Standard Liefermodul in Odoo:

Die erste Möglichkeit ist die Verwendung des Standard-Liefermoduls im Odoo Standard, welches es bereits ermöglicht, den Lieferpreis für Verkäufe festzulegen. Dies kann entweder durch die Festlegung eines Festpreises festgesetzt werden oder indem man eine Reihe von Konditionen definiert, welche die Lieferkosten berechnen wie z.B. basierend auf Volumen, Gewicht, Preis oder Menge der Produkte in den Kundenbestellungen. 

Diese Option ist eine gute Möglichkeit, den Kunden die Kosten für die Lieferung in Rechnung zu stellen, aber sie integriert das System nicht mit den Transportdienstleistern, die die eigentliche Lieferung durchführen. 

In dieser Variante muss die Kommunikation mit den  Transportdienstleistern manuell abgewickelt werden, was vor allem bei großen Mengen an Kundenbestellungen ein Alptraum sein kann und sich auf die Kosten und die Geschwindigkeit der Verkäufe auswirkt. 

Wenn also die manuelle Abwicklung der Kommunikation mit den  Transportdienstleistern nicht gewünscht ist, ist es das Klügste, Odoo mit den APIs der jeweiligen Dienstleister zu integrieren. Dies ermöglicht es, alle Aufgaben zu automatisieren, wie z.B. das Aufgeben der Sendung, das Abrufen einer Tracking-Nummer und das Herunterladen des Etiketts, welches für jedes der Pakete und Sendungen benötigt wird.



2) Odoo Enterprise Lieferungsmodul:

Eine zweite Möglichkeit ist, eines der Module zu verwenden, die in der Odoo Enterprise Edition enthalten sind. Diese funktionieren  mit nur wenigen Konfigurationen sofort. Jene Module sind spezifisch für einige der beliebtesten Transportdienstleister der Welt wie DHL, UPS und FedEx erstellt worden. 

Dies ist bei weitem der beste Weg, um mit den Dienstleistern zu interagieren, aber nicht jedes Unternehmen nutzt die Odoo Enterprise Version und nicht jeder Transportdienstleister ist in den genannten Modulen verfügbar.

Odoo • Bild und Text

Mehr neuigkeiten und artikel erhalten?

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.

AbonnierenDanke
Danke für Ihre Anmeldung!

3) EasyPost Connector:

Die dritte Option richtet sich an Enterprise Nutzer, dessen gewünschte  Transportdienstleister nicht in den vorgefertigten Modulen enthalten sind. Diese Option bezieht sich auf die Verwendung des EasyPost Connectors. 

Ein Connector ist ein Modul welches eine Verbindung zu externen Dienstleistern oder Services erstellt. 

Bei dem EasyPost Connector werden die Dienste von EasyPost in ein Odoo ERP integriert, um eine Verbindung zu einer großen Liste von verfügbaren Transportunternehmen herzustellen. Natürlich ist dies mit zusätzlichen Kosten für diese Dienste verbunden, aber bedenken Sie, dass man mit dieser Option mühelos mit fast allen großen Transportunternehmen der Welt interagieren kann.






4) Module von Drittanbietern im Odoo-App-Store:

Eine weitere Option ist die Suche nach Modulen von Drittanbietern im Odoo-App-Store, um den gewünschten  Transportdienstleister zu integrieren. 

Dies könnte eine Option für diejenigen sein, die sich nicht für die Enterprise-Lizenz interessieren oder diejenigen, die einen Anbieter integrieren möchten, welcher von den vorherigen Optionen nicht abgedeckt wird. 




5) Entwicklung eines eigenen Moduls:

Und schließlich, wenn keine der oben genannten Optionen den Bedürfnissen entspricht, kann man die Erweiterbarkeit von Odoo nutzen und ein eigenes Modul entwickeln, um es mit der API des jeweiligen Anbieters zu integrieren. Bei dieser Option gibt es ein paar Dinge zu beachten, aber das wird das Thema eines folgenden Blogbeitrags sein. 



Newsletter-Pop-up! Das Newsletter-Popup-Snippet ist auf dieser Seite aktiviert. Klicken Sie hier zum Bearbeiten der Dialog-Inhalte.