ERP Trends 2022

Was bringt die ERP Zukunft?

bloopark systems GmbH & Co. KG , Freddy Czaja

Kein Unternehmen kommt am Thema Digitalisierung vorbei. Warum eigentlich? Ist es nicht viel einfacher so wie es ist?

Manchmal schon. Doch langfristig können Unternehmen die anstehenden Herausforderungen, ohne effiziente Lösungen, nicht meistern. Zumal die treibende Kraft die Digitalisierung selbst geworden ist. Konkurrierende Unternehmen, die ihre Prozesse straffen, werden effizienter! Da bleibt mittel- und langfristig nicht viel Spielraum für das eigene Unternehmen.

Und genau hier setzt eine moderne ERP-Lösung an. Sie zentralisiert alle Prozesse & Informationen und bietet durch die digitale Arbeitsweise, viele entscheidende Vorteile für Unternehmen. Doch wie weit muss das reichen? Muss eine ERP-Lösung heutzutage alles können?

Im Idealfall, ja! 

Cloud, CRM, DMS, mobile Einsetzbarkeit, künstliche Intelligenz, hohe Usability, personalisierte Anpassbarkeit werden immer mehr zum geforderten Standard in modernen ERPs. Viele aktuelle Trends sind seit Jahren Dauerbrenner und deshalb ganz sicher nicht temporär veranlagt, neue Themen wie KI kommen dazu bzw. entwickeln sich zu Kernthemen der zukünftigen Ausrichtung. 

Odoo • Bild und Text

# Cloud

Für viele Unternehmen kein Thema mehr, für andere ein brenzliges, da sie Angst um ihre sensiblen Daten haben. Nichtsdestotrotz ist das ERP innerhalb einer Cloud-Lösung der neue Standard und mit einer unschlagbaren Menge an Vorteilen verbunden: Globales & vernetztes Arbeiten, Mobilität, Flexibilität, kostengünstige Infrastruktur durch reduzierte IT-Administration & Kosten für Server-Hardware, hohe Datensicherheit durch große, professionell gesicherte Rechenzentren... Das alles spricht für die Cloud und ist für viele Unternehmen heute & zukünftig wettbewerbsentscheidend. 

# IoT

Das Internet of Things kommt gerade erst ins rollen. Unternehmen die darauf vorbereitet sind, eröffnen sich vollkommen neue Möglichkeiten & Geschäftsfelder. Die Integration von Geräten ist deshalb ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines neuen ERPs geworden, um zukünftig nicht den Anschluss zu verlieren. Aber nicht nur die Schnittstellen sind wichtig, sondern das kundenorientierte- und prozessorientierte nutzen der Daten in Form von integrierten Services, Softwares & Apps. 

# Mobilität

Mobilität ist ein zukünftig sehr starkes Thema. Internet & Cloud machen es möglich. Viele Unternehmensbereiche wie Kundenservice, Distribution, Verkauf etc. profitieren direkt vom mobilen & digitalen Arbeiten. Was früher mehrere Arbeitsschritte und viel Papierkram benötigte, bedarf heute nur noch wenig und ist in Echtzeit verfügbar.

Unterstützt durch spezialisierte Apps und responsive Webdesign wird das Arbeiten mit Tablets und anderen mobilen Endgeräten immer effizienter und ist nicht mehr wegzudenken. Auch Arbeitsformen wie Home Office sind für Mitarbeiter und Unternehmen gleichzeitig interessant und von wachsender Bedeutung.

Odoo • Bild und Text

Erfahren Sie als erstes die neusten ERP trends

In unserem monatlichen Newsletter erhalten Sie als erstes Infos über die neusten ERP- & IT Trends.

AbonnierenDanke
Danke für Ihre Anmeldung!

# Künstliche Intelligenz

Durch den Einsatz von KI können Prozesse auf verschiedenste Weise optimiert werden. Dazu gehört das Übernehmen einfacher Verwaltungsaufgaben, das Erstellen von intelligenten Auswertungen, Prognosen & Planungen und das präzise Erledigen von Arbeiten. Maschinelles Lernen (ein Teilbereich der KI) ermöglicht eine fortwährende Optimierung der Prozesse und ist deshalb eine ständige Entwicklung & Verbesserung.

Welches Unternehmen kann das nicht gebrauchen? Einfühlsame Chatbots, besser werdende Roboter und wegweisende Auswertungen - sind keine Zukunftsvision mehr.

# Business Apps & Skalierbarkeit

Neue Marktbedingungen und Veränderungen sind der Lauf der Dinge. Unternehmen die sich schnell anpassen können, haben hier erhebliche Vorteile sich Marktanteile zu sichern - und das ERP spielt dabei eine entscheidende Rolle! Ein ERP das auf Apps basiert, kann besser skalieren. Die Integration neuer Prozesse, kompletten Apps & Services ist hier ohne weiteres möglich und das bei kurzen Releasezyklen. Bei der Einführung eines neuen ERPs sollte darauf unbedingt geachtet werden.

# Intelligente Prognosefähigkeit

Wer, Was, Wieviel, Wann, Wo? Die Auswertung immer größerer Datenmengen gewinnt zunehmend an Bedeutung - und die technischen Möglichkeiten sind da. Ein modernes ERP ist heute deshalb nicht nur eine Datenbank, sondern beinhaltet ein intelligentes Berichtswesen, das interaktiv gestaltet werden kann & aussagekräftige Antworten gibt. Grundvoraussetzung ist, dass das ERP die Datenbasis ist, in der alle Informationen einlaufen. Der nächste Schritt der intelligenten Prognosefähigkeit ist der umfangreiche Einsatz von KI.

Odoo • Bild und Text

# Kundenzentrierung

Jedem Unternehmen sollte klar sein, wie wichtig die Gewinnung von Neukunden ist und das Halten von Bestandskunden. Auch ERP Hersteller haben das endlich erkannt und bieten immer bessere Lösungen in diesem Bereich. Ein integriertes CRM ist dabei die Grundlage und mit der ERP Datenbasis eine überaus gewinnbringende Sache. Alles ist möglich: Komplettes Leadmanagement von der E-Mail bis zum Auftrag, Datenanalysen & Marketingkampagnen, personalisierter Kundenservice & mehr...

# Einheitliche Datenbasis

Der Trend & Wunsch möglichst wenige Softwares zu nutzen war schon immer da. Eine einheitliche Datenbasis hat ungemein viele Vorteile: Alle Daten an einem Ort, Schnittstellen zu anderen Systemen (Logistik, Kunden, Lieferanten etc), Vermeidung von Redundanzen, Zeitersparnis, aussagekräftige Auswertungen, Minimierung von Fehlern, weniger Schnittstellen, Verringerung der Kosten... Der Trend ist deshalb auch zukünftig: weg von Insellösungen und hin zur einheitlichen Datenbasis. 

# Dokumentenmanagement

Das digitale Dokumentenmanagement gewinnt zunehmend an Bedeutung. Vorteile wie zentrale Datenspeicherung, schneller Zugriff auf Informationen, globales & vernetztes Arbeiten, Entlastung der E-Mail-Postfächer, Einsparung von Archivräumen, Verringerung der Papierkosten, Minimierung der Bürokratie, Versionskontrolle und Revisionssicherheit, Datensicherheit und die Einhaltung von Gesetzen & Verordnungen. Das alles stärkt den Trend zum integrierten DMS.

# Anpassbarkeit

Starre ERP Systeme sind für innovative Unternehmen keine Option mehr. Mit zunehmender Digitalisierung geht der Trend verstärkt zur vollständigen Abbildung des Unternehmens. Man setzt auf anpassbare Lösungen, die alle Anforderungen & Prozesse integrieren können. Diese Individualisierung hat zwar ihren Preis, bietet aber im modernen Geschäftsalltag unschlagbare Vorteile die die Digitalisierung mit sich bringt.


Bildquelle: Intern