Verbesserter ERP-Digitalisierungs- & Innovations­kredit

Förderprogramm für Unternehmen & Gründer
Verbesserter ERP-Digitalisierungs- & Innovations­kredit
bloopark systems GmbH & Co. KG , Freddy Czaja

Unternehmer & Gründer können ab dem 01.07.2021 ihre Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben durch einem zinsgünstigen ERP-Förderkredit der KfW finanzieren lassen. Mit deutlich verbesserten Konditionen & Zinsen ab 0,01 Prozent entlastet der ERP-Digitalisierungs- und Innovations­kredit gerade bei mittleren Laufzeiten.

Dazu Bundeswirtschaftsminister Altmaier: "Digitalisierung und Innovationen sind der Motor des strukturellen Wandels. Indem wir unsere Unternehmen in diesen Bereichen unterstützen, schaffen wir die Grundlage für das Wachstum und die Arbeitsplätze von morgen. Mit verbesserten Zinskonditionen wird es für Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben nochmal attraktiver. Das gibt dem Aufschwung nach Corona nochmals Schwung!"

Der verbesserte "ERP-Digitalisierungs- und Innovations­kredit" ist auch mit anderen Förderungen kombinierbar; dadurch wird es für Unternehmen & Gründer einfacher, wichtige Investitionen zu tätigen, um die zukünftige Ausrichtung & Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Hierbei steht ERP aber nicht für Enterprise-Resource-Planning, sondern für European Recovery Program (ERP) - oder auch bekannt als “Marshallplan”. 

Hintergrund: Die Mittel des ERPs wurden nach dem zweiten Weltkrieg von den USA zur Verfügung gestellt (1948-1952), um den Wiederaufbau der europäischen Staaten zu unterstützen. Die Hilfeleistungen bestanden damals zu einem großen Teil aus Krediten, Lieferung von Rohstoffen, Lebensmitteln und Industriegütern. Um die Kreditmittel zu verteilen, wurde in Deutschland 1948 die “Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)” gegründet, die auch noch heute die Finanzmittel des Marshallplans für Kredite & Förderungen verwendet.

Wichtigsten Infos zum Förderprogramm

  • Attraktiven Zinsen ab 0,01 Prozent. 

  • Kreditbetrag zwischen 25.000 und 25 Mio. Euro.

  • Berechtigte sind Unternehmen und Freiberufler. 

  • Die Förderung kann für Investitionen und Betriebsmittel in den Bereichen Innovation und Digitalisierung verwendet werden. 

  • Die KfW kann bis zu 70 % des Risikos Ihrer Bank übernehmen & um einen leichteren Kreditzugang zu ermöglichen.

  • Die Mindestlaufzeit beträgt 2 Jahre. 

  • Kredithöhe: Bis zu 100 % Ihrer förder­fähigen Investitions­kosten und Betriebs­mittel

  • Tilgungsfreien Anlaufzeit von bis zu zwei Jahren

  • Der Förderkredit kann den gesamten Finanz­ierungs­bedarf eines innovativen Unter­nehmens übernehmen

Schritte zum Förderkredit

  1. Antrag vorbereiten Damit das spätere Bankgespräch schneller zum Ziel führt, kann mithilfe des KfW Förderassistenten der Antrag vorbereitet werden. 

  2. Finanzierungspartner finden Ihr Finanzierungspartner kann eine Geschäftsbank, Sparkasse oder Genossenschaftsbank sein.

  3. Kredit beantragen Die Beantragung des Förderkredits wird von Ihrem Finanzierungspartner durchgeführt

  4. Prüfung des Kreditantrags Die KfW prüft Ihre Unter­lagen und ent­scheidet über die Förderung.

  5. Kreditvertrag abschließen & starten Abschluss des Kreditvertrags bei Ihrem Finanzierungspartner. 

Weitere Infos

Alle weiteren Informationen zum Förderprogramm finden Sie bei der KfW unter ERP-Digitalisierungs- und Innovations­kredit

Verbesserter ERP-Digitalisierungs- & Innovations­kredit
bloopark systems GmbH & Co. KG , Freddy Czaja 3 November, 2021
Odoo ERP für Startups
Braucht ein Startup ein ERP oder ist es am Anfang überflüssig?