ERP für kleine & mittelständische Unternehmen

Das richtige ERP finden - Odoo
ERP für kleine & mittelständische Unternehmen
bloopark systems GmbH & Co. KG , Freddy Czaja

Kleine Unternehmen, mit weniger als 10 Mitarbeitern, kommen oftmals ohne ERP-Software aus. Darüber hinaus, und mit wachsender Komplexität des Unternehmens, wird ein ERP immer mehr Pflicht, und es stellen sich irgendwann folgende Fragen:

  • Was können wir tun, damit unser Unternehmen noch effektiver wird, und auch zukünftig wettbewerbsfähig bleibt?

  • Wie können wir als mittelständisches Unternehmen von einem ERP profitieren? Was sind die Vorteile?

  • Wie können wir unsere komplexen Prozesse besser abbilden & steuern? Oder: Wie schaffen wir es, dass alle Prozesse und Daten aus Einkauf, Verkauf, Fertigung oder Buchhaltung in einem System abgebildet werden und das bei absoluter Transparenz und Übersichtlichkeit?

Diese Fragen sind es, die den Anstoß geben, sich für ein modernes ERP zu entscheiden. Natürlich gibt es noch mehr (und mindestens genauso wichtige) Dinge in der Unternehmensführung: Kompetenz & Erfahrung in allen Geschäftsbereichen, fähige Manager und Mitarbeiter, solide Finanzen oder starke Partnerschaften!

Doch komplexer werdende Prozesse und weltweites wirtschaften, verlangen nach einer gemeinsamen Basis: einer Schnittstelle, wo alles zusammenläuft: wo sämtliche Prozesse transparent abgebildet werden und Entscheidungen auf genauen Daten beruhen. Es ist die Zeit darüber nachzudenken: ob bestehende Softwarelösungen ausreichen, um auch zukünftig erfolgreich zu sein?

Sollten Sie und Ihr Unternehmen schon länger darüber nachdenken, bestehende Softwarelösungen durch ein integriertes & modernes ERP zu ersetzen - dann machen Sie doch einen ersten (kleinen) Schritt: und definieren Sie ihre Ziele! Und danach: Anforderungen an das neue ERP! 

Das richtige ERP finden: Ziele & Anforderungen

Die Hauptfrage lautet: Welches ERP passt am besten zum Unternehmen (zu unseren Zielen & Anforderungen)?

Um diese Frage zu beantworten, ist es für alle Unternehmen wichtig, die eigenen Ziele und Anforderungen zu kennen und schriftlich zu definieren. Nur so kann die Suche nach dem richtigen ERP erfolgreich werden. Dabei ist es egal, wie viele Mitarbeiter das Unternehmen hat, und ob es sich um eine Ersteinführung handelt, oder um das Ablösen eines bestehenden ERPs: Zuerst legen Sie die Ziele fest und dann die Anforderungen. Danach klärt sich ganz von selbst, was zu tun ist..


Mögliche Ziele

  • Das neue ERP soll uns ermöglichen, global zu arbeiten;

  • Das ERP soll die Lagerhaltung um mindestens 20% schlanker machen;

  • Die Finanzbuchhaltung soll im ERP integriert sein, um jederzeit einen finanziellen Gesamtüberblick des Unternehmens zu haben;

  • Das ERP soll uns eine transparente und komplette Übersicht aller Prozesse geben.

Durch das schriftliche festhalten von Zielen, erkennen Sie übrigens nicht nur Handlungsbedarf, sondern auch Chancen! 

Anforderungen

Im zweiten Schritt gilt es: alle Anforderungen festzulegen (die unter anderem aus den Zielen hervorgehen). Diese können aufgeteilt werden in

  • grundsätzliche Anforderungen (z.B. monatliche Kosten sollten 800 Euro nicht überschreiten) und

  • prozessbezogene Anforderungen (z.B. Abbildung der Fertigung: Fertigungsplanung und Stücklisten…). 

  • Zusätzlich sollten Anforderungen in “Must have” und “nice to have” aufgeteilt werden.

Diese Aufteilung macht es einfacher, sich auf die wirklich wichtigen Dinge zu fokussieren, und trotzdem nichts aus den Augen zu verlieren. Des Weiteren  ist es ratsam, das Ganze zu clustern, um die Übersicht zu verbessern.


Mögliche Anforderungen

  • Folgende Bereiche sollten im ERP integriert sein: Verkauf, Einkauf, Buchhaltung, DMS, Lagerwirtschaft…

  • Die integrierte Lagerwirtschaft sollte folgende Anforderungen erfüllen: Mehrlagerfähigkeit, Streckengeschäft, automatisches reservieren…

  • Das ERP sollte eine Datev Schnittstelle enthalten.

  • Nice to have: ein integriertes CRM.

Dabei können die meisten Dinge gleich als Anforderungen festgelegt werden; für andere “Sachverhalte”, die noch nicht gleich beantwortet werden können, gilt es: Fragen zu definieren, die später zu einer Anforderungen führen. 


Mögliche Fragen

  • Soll das ERP anpassbar sein oder reicht Standard?

  • Wie hoch dürfen die Einführungskosten und die laufenden Kosten sein?

  • Welche Vorteile bietet uns eine Cloud (obwohl das wohl schon zum Standard gehört)?

  • Wie zukunftsfähig ist das ERP (sehr wichtig!) - muss eingehend recherchiert werden?

  • Sind alle ERP Bereich voll integriert?

  • Welche Schnittstellen benötigen wir? Wo stehen wir in 10 Jahren?

  • Können mögliche zukünftige Prozesse integriert werden?

  • Und welche Anforderungen muss das ERP dann noch erfüllen?

  • Zum Beispiel: Brauchen wir zukünftig eine Point of Sale Kasse? 

Mit der Definition von Zielen und Anforderungen, gehts zum nächsten Schritt: der Auswahl des richtigen ERPs. Und an dieser Stelle wollen wir Ihnen Odoo ERP vorstellen.

Odoo

Odoo ist eine integrierte ERP-Software, die alles bietet, was kleine, mittelständische (und auch große) Unternehmen brauchen, um auch zukünftig erfolgreich zu sein: Odoo ist modular aufgebaut, frei skalierbar und browserbasiert; alle Apps (Bereiche) sind voll integriert, komplett anpassbar (customizable) und stehen Ihnen in drei Versionen zur Verfügung: Odoo Enterprise, Odoo Online und Odoo Community. 

Odoo Versionen

Odoo Online eine Software as a Service Lösung (SaaS), für bis zu 50 Benutzer; Odoo Enterprise ist mit allen Features ausgestattet und für mittelständische & große Unternehmen hervorragend geeignet! Und Odoo Community ist komplett Open Source.

Aufbauend auf einer modernen Softwarearchitektur und ganz wichtig für alle Benutzer: ausgestattet mit einer sehr funktionalen und ansprechenden Oberfläche, ist das Arbeiten mit Odoo reines Vergnügen und lässt keine Wünsche übrig.

Alle Bereiche sind voll integriert und beeinflussen sich gegenseitig: wird ein Fertigungsauftrag erstellt, werden die Teile im Lager automatisch reserviert oder im Einkauf angelegt und dann bestellt usw.; und auch die Buchhaltung ist voll integriert: egal ob SKR 03, SKR 04 oder Datev Schnittstelle - Odoo bietet alles. 

Kleines Schmankerle: das integrierte Odoo CRM und der Odoo eigene Onlineshop - machen Schluss mit doppelten Eingaben & nervigen (aufwendigen) Schnittstellen: Alles ist in Odoo enthalten!

Integrierte Bereiche (Apps): Lagerhaltung, Einkauf, Verkauf, Buchhaltung, Fertigung, Personal, Dokumentenmanagement, CRM, Projekte, Helpdesk, Wartung, Fuhrpark Abonnements, Point of Sale, E-Commerce, Marketing, Stundennachweise und vieles mehr sehen Sie hier: Odoos Module

Wurde Ihr Interesse geweckt? Dann vereinbaren Sie doch noch heute mit uns einen Demo Termin. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

ERP für kleine & mittelständische Unternehmen
bloopark systems GmbH & Co. KG , Freddy Czaja 26 Januar, 2022
Odoo Helpdesk
Alles zu Odoo Helpdesk - plus Video Tutorial