Odoo mit Odoo Studio eigenständig anpassen: Teil 1/2

Auffrischung technischer Konzepte von Odoo
Odoo mit Odoo Studio eigenständig anpassen: Teil 1/2
bloopark systems GmbH & Co. KG , Samad Alimadadi

Was ist Odoo Studio?

Studio ist ein Tool, mit dem Sie kleine Änderungen in Odoo vornehmen können, ohne Programmierkenntnisse zu haben. Mit diesem Tool können Sie Berichte anpassen, Modelle mit den erforderlichen Feldern versehen und die von Ihnen benötigten Automatisierungen erstellen. Wenn Sie ein paar einfache Änderungen an Ihrer App vornehmen möchten, ist Odoo Studio das richtige Tool für Sie.

Da es nicht ganz so einfach ist, mit Odoo Studio zu arbeiten, teilen wir diesen Artikel in zwei Teile auf: In diesem Teilstellen wir Ihnen die technischen Voraussetzungen für die Arbeit mit dem Studio vor, und im folgenden Teil werden wir Ihnen einige Fälle vorstellen, um Sie mit dem Modul Studio vertraut zu machen.


Es gibt zwei Dinge, die Sie bei der Verwendung des Studios nicht tun sollten:

  1. Das Rad neu erfinden: Erstellen Sie nicht etwas, das bereits im Odoo-Standard vorhanden ist. Suchen Sie vorerst nach der Funktion im Odoo-Standard, die Sie erstellen möchten, bevor Sie eine Änderung mit dem Studio vornehmen.

  2. Sich nicht auf den Mehrwert konzentrieren: Indem wir uns diese fünf Fragen stellen, können wir uns auf den Mehrwert für unser Unternehmen konzentrieren, wenn wir eine Änderung in Odoo vornehmen wollen

  • Sind die technischen Kosten die Änderung wert? (Kosten sind Zeit, Geld und Komplexität)

  • Betrifft die Änderung eine große Anzahl von Benutzern?

  • Warum benötigen wir diese Änderung? Wenn kein Grund für eine Änderungsanfrage gefunden wird, sollte keine Änderung in Betracht gezogen werden.

  • Erleichtert sie die Benutzereinführung?

  • Wirkt sie sich auf das Geschäft aus? Denken Sie an das Unternehmen, nicht an Odoo. Geht es bei dieser Anfrage darum, die vorherige Software genau in Odoo zu erstellen, um es dem Benutzer bequemer zu machen, oder steht ein echter Bedarf hinter dieser Anfrage?


Die technische Konzepte: kurze Auffrischung

Odoo Datenbank: So funktioniert Odoo


Von der Datenbank zu einer Benutzeroberfläche:

Die Rohdaten werden in einer PostgreSQL-Datenbank in verschiedenen Tabellen gespeichert. ORM verwendet Code, um verschiedene Informationen aus der PostgreSQL-Datenbank in das FrontEnd abzurufen. FrontEnd bedeutet Benutzeroberfläche oder GUI. Mithilfe von Ansichten und XML-Codes können wir die Informationen dann über eine benutzerfreundliche Oberfläche lesen und verstehen.


Was ist eine Datenbank:

Eine Odoo-Datenbank kann mit einer Excel-Datei verglichen werden. Die Excel Blätter sind dasselbe wie Modelle, Spalten sind dasselbe wie Felder, und Zeilen sind dasselbe wie Datensätze. 

Odoo Datenbank Beispiel



Was genau ist ein Modell?

Um zu veranschaulichen, was in einem Unternehmen geschieht, verknüpfen wir Modelle mit Hilfe von Beziehungen. In dem unten stehenden Formular ist beispielsweise das Modell "Kundenauftrag" mit dem Modell "Kontakt" verknüpft. Über diese Verknüpfung können wir entscheiden, welcher Benutzer mit dem Kundenauftrag verknüpft werden soll. 

Modell Beispiel
Add a caption to enhance the meaning of this image.

Was ist ein Feld:

Das Feld ist der Ort, an dem die Daten gespeichert werden. Es gibt einen Unterschied zwischen einem Feld und einem Feldwert für einen bestimmten Datensatz. In der obigen Abbildung ist zum Beispiel das Bestätigungsdatum ein Feld, und der Wert dieses Feldes für den Datensatz S00033 lautet 28.12.2021 14:56:20. In der nachstehenden Tabelle sehen Sie, welche Arten von Feldern in Odoo verfügbar sind. 

 Technische Felder Odoo


Feldtypen und Widgets

Für Felder gibt es auch Widgets. Mit Widgets können Sie Informationen in einem Feld auf eine andere Art und Weise anzeigen. Widgets sind eine Schnittstelle zur Vervollständigung des gewünschten Feldes. Achten Sie beim Anlegen neuer Felder in Odoo darauf, dass der technische Name ein verständlicher Name ist.

Feldtypen und Widgets in Odoo



Relationale Felder:

Relationale Felder sind die Felder, die Beziehungen zwischen Modellen in Odoo herstellen. Das am häufigsten verwendete relationale Feld in Odoo ist das Many2One-Feld.

Relationale Felder in Odoo


Many2One: 

Eine große Anzahl von Datensätzen aus einem Modell wird mit einem Datensatz aus einem anderen Modell oder demselben Modell verknüpft.

Im Kundenauftragsmodell ist das Benutzerfeld ein Many2One-Feld, das sich auf das Kontaktmodell bezieht. Mit Hilfe dieses Feldes kann eine große Anzahl von Kundenaufträgen denselben Kunden haben.

Many2One Feld Beispiel Odoo


One2Many: 

Diese Felder sind nicht sichtbar. Tatsächlich sind One2Many-Felder die umgekehrte Suche von Many2One-Feldern. Zum Beispiel gibt es im Kontaktmodell eine One2Many-Schaltfläche, die alle Verkäufe eines Kunden anzeigt.

One2Many Relationales Feld Beispiel in Odoo


Many2Many: 

In diesem Bereich verweist eine große Anzahl von Datensätzen auf eine andere Anzahl von Datensätzen. Ein Beispiel für ein Many2Many könnten Tags in Ihrem Kontaktformular sein. Demselben Kontakt können viele Tags zugewiesen werden, und mehrere Kontakte können denselben Tag haben.

Many2Many Relationales Feld Beispiel in Odoo


 
Verwandte Felder:

Dies ist ein Feld, mit dem Sie einen Wert eines verwandten Modells im aktuellen Modell anzeigen können, oder mit anderen Worten, es zeigt ein M2O-Feld des Modells an, mit dem das aktuelle Modell verbunden ist.

Zum Beispiel gibt es im Projektmodell ein M2O-Feld, das das Modell mit dem Kontaktmodell verbindet. Wenn wir weitere Informationen über den Kunden im Projektmodell anzeigen möchten, z. B. seine E-Mail, reicht es aus, ein Bezugsfeld hinzuzufügen, dann das Kontaktmodell auszuwählen und die E-Mail aus den Feldern auszuwählen. Das Bezugsfeld ist kein relationales Feld und stellt keine Verbindungen zwischen Modellen her, sondern nutzt die bestehende Kommunikation, um weitere Informationen anzuzeigen.


Die Speicherung eines Feldes:

Wenn ein Feld gespeichert ist, wird sein Wert in der Datenbank gespeichert und nicht jedes Mal neu berechnet, wenn die Ansicht geöffnet wird, sondern nur, wenn seine Abhängigkeiten geändert werden. Wenn ein Feld mit dem Vermerk "Gespeichert" versehen ist, können Sie nicht danach suchen, es nicht in der Gruppierung nach verwenden und es nicht in den Datensatzregeln verwenden.

Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen erstellten Felder gespeichert sind, da die Datenbankleistung besser ist, wenn das Feld gespeichert ist. 


Was ist eine Ansicht?

Ansichten sind Schnittstellen, die es ermöglichen, die Daten eines Modells auf unterschiedliche Weise darzustellen.

Es gibt verschiedene Arten von Ansichten: Diagramm-, Formular-, Listen-, Kanban- und Kalenderansicht. Die Ansicht ist mit einem Modell verknüpft und ein Modell kann mehrere Ansichten haben. Für die Codierung dieser Ansichten wird in der Regel XML verwendet. Alle Ansichten werden in einer Datenbank gespeichert und sind im Menü "Technik" und dem Untermenü "Ansichten" zu finden.

Jede Ansicht hat unterschiedliche Verwendungszwecke.  

Technische Ansichten Beispiele in Odoo


  • Formularansicht: wird zum Erstellen oder Bearbeiten komplexer Datensätze verwendet. In der Formularansicht können Sie die Datensätze einzeln betrachten. Die Bearbeitung ist einfach, aber es ist nicht möglich, sich einen Überblick über alle Datensätze auf einmal zu verschaffen.

  • Listenansicht: wird verwendet, um einen Überblick zu geben, nach einem Datensatz zu suchen oder einfache Datensätze zu bearbeiten.

  • Kanban-Ansicht: ist für Prozessläufe gedacht. In CRM haben Anfragen häufig Stufen (Neu, Qualifiziert, Gewonnen) und die Kanban-Ansicht ist dafür perfekt geeignet.

  • Suchansicht: Unterstützt alle Ansichten und ermöglicht es Ihnen, Datensätze zu gruppieren, zu filtern und zu suchen.

  • Gantt-Ansicht: ist für die Planung

  • Pivot- und Diagrammansicht: werden für die Berichterstattung verwendet.



Was ist eine Automatisierung?

Die Automatisierung ist eine Methode, die menschliche Eingriffe in den Prozess minimiert und in Odoo durchgängig durchgeführt wird. Wenn Sie zum Beispiel einen Kundenauftrag erstellen, der Produkte enthält, die verbraucht oder gelagert werden können, erstellt Odoo automatisch einen Lieferauftrag für diese Produkte.

Die Automatisierung wird in der Regel von den ERP Anwendern gewünscht und ist eine logische Forderung, weil man denkt, dass Odoo damit die Geschäfte so einfach wie möglich macht. Aber je mehr Automatisierung, desto weniger Kontrolle hat der Benutzer über das, was passiert.

Odoo benötigt fünf Elemente, um eine Automatisierung zu erstellen. Das Modell, den Auslöser, die Domäne, die Aktion, das letzte Element hängt von der Aktion ab. Dies sind alles Pflichtfelder.

Ein Modell

Das Modell sagt Odoo, wo die automatisierte Aktion angewendet werden soll. Das Modell definiert hier das Objekt und die Umgebung, in der wir arbeiten.

Ein Auslöser (Trigger)

Der Trigger bestimmt, wann eine Aktion aufgerufen wird. Im Folgenden finden Sie eine Liste von Triggern, die in Odoo verwendet werden können.

  • Bei Erstellung

  • Bei Aktualisierung

  • Bei Erstellung und Aktualisierung

  • Bei Löschung

  • Basierend auf einer Formularänderung

  • Basierend auf einer Zeitbedingung

Eine Domäne

Die Domäne bestimmt, auf welche Datensätze eine automatische Aktion angewendet werden soll. Dies funktioniert auf die gleiche Weise wie Filter in einem Modell.


Eine Aktion

Eine Aktion ist das, was Odoo für uns tun soll.
Jede Aktion hat einen untergeordneten Aktionsserver. Die Aktionsserver sind wie folgt:

  • Ausführen von Python-Code: Diese Art von Aktion ist immer entwicklungsfähig, da sie, wie der Name schon sagt, Teile von Python-Code erfordert.

  • Einen neuen Datensatz erstellen: Ermöglicht es Ihnen, einen neuen Datensatz in einem anderen Modell oder im aktuellen Modell zu erstellen. In Odoo kann z.B. ein Kontakt erstellt werden, wenn ein Lead zu einer Verkaufschance wird.

  • Datensatz aktualisieren: Ermöglicht es Ihnen, den Wert eines Feldes im aktuellen Modell zu ändern. Sie müssen die Anzahl der Felder angeben, die Sie aktualisieren möchten.

  • Mehrere Aktionen ausführen: Ermöglicht es Ihnen, mehrere Aktionsserver gleichzeitig auszulösen.

  • Aktion E-Mail senden: Vergessen Sie bei dieser Aktion nicht, die E-Mail-Vorlage anzugeben, die Sie versenden möchten. Sie sollten auch wissen, dass E-Mails, die über eine automatisierte Aktion gesendet werden, immer in der Warteschlange stehen und nicht sofort gesendet werden.

Teil 2

Im zweiten Teil geben wir Ihnen ein paar Beispiele wie Sie Odoo Studio in Ihrem ERP System anwenden können, um kleine technische Änderungen selber vorzunehmen.

Hier geht es weiter: 

Odoo mit Odoo Studio eigenständig anpassen: Teil 1/2
bloopark systems GmbH & Co. KG , Samad Alimadadi 18 Februar, 2022
7 Tipps wie ein integriertes ERP Ihrem Kundenservice hilft
Odoo ERP - einfach integriert